Cashcounter Serie

Money rules

Es sollte eine Gehäusefamilie für unterschiedliche Desktop-Geldzählgeräte entwickelt werden, die im professionellen und semi-professionellen Bereich ihren Einsatz finden. Auftraggeber war ein Unternehmen aus der Geldverarbeitungsbranche, welches bis dahin Münzzählgeräte überwiegend für den professionellen Einsatz produzierte.

Die Marke sollte mit Hilfe der zu entwickelnden Kleingeräte ein kommerzielleres Profil mit nachhaltigem Wiedererkennungswert erhalten. Dazu gehörte neben der wiedererkennbaren Formensprache ein Farbkonzept und ein Geräte übergreifendes Interface, welches sich durch schlüssige und nachvollziehbare Interaktionswege von der asiatischen Konkurrenz abhebt.

Neben Neuentwicklungen wurden auch bereits am Markt bestehende Geräte durch ein „Facelift“, unter Änderung möglichst weniger Bauteile, in die Designfamilie intergriert.

Job

  • Design
  • Interface/Bedienkonzept
  • Konstruktion

Kunde

  • Procoin
  • Cashwork